Willkommen in meiner Welt


Freitag, 22. April 2016

Neue Ausblicke....

 
...haben wir nun mit einem alten Fenster,

 
das wir an die Garagenwand unserer Nachbarn gehängt haben.
 

Das schöne alte Fenster bekamen wir von unserem Freund Matthias geschenkt, der es aus dem alten Haus seines Bruder für uns gerettet hat.
 
 
Es hatte sogar noch komplett seinen Rahmen....
 
 
...und darum suchten wir dafür auch
einen wirkungsvollen / würdevollen Platz.
 

Nun haben wir einen gefunden.
 
Als Schutz vor Regen,
habe ich ihm noch ein kleines Dach gebaut...
 
 
...und dazu ein Fensterbrett für Blümchen und Deko montiert.
 
 
Das Fenster lässt sich sogar noch gut öffnen und schließen.

 
Wenn dann die Waldrebe herrlich rosa blüht,
die sich darunter entlang windet.....ohhhh.

 
Die Kletterrose auf der Rückseite am Gartenhaus
 ist auch schon schön ausgetrieben.
 

Genau wie der Rest des Gartens.
Gehen wir noch ´ne Runde?
Ja dann, kommt mit.
Einmal ums Gartenhäuschen gehen.
 
 
Am Betthaupt am Zaun hängen die Hühner.
 

Am Garten-Häuschen rechts,


hängt das kleine Treibhaus mit dem Nachwuchs.

 
Hier mal der Blick von vorn.


Die morsch gewordene Gartenbank der
Terrasse wurde mitten ins Beet gestellt.
 

Nachdem wir die marode Sitzfläche herausgenommen haben,
dient sie ab sofort als Staudenhalter.
 
 
 
So mussten wir uns nicht ganz von ihr trennen
 und finden sie passt gut dort hin.
Mal sehen, wie sie zugewachsen aussieht.
 
 
Der Flieder steht bereits in den Startlöchern und geht jeden Moment auf...


...und der Salat...


 ...im Hochbeet...

  
 ...ist so gut wie erntereif.
 
 
 
Die kleine alte Zink-Laterne habe ich
 auch noch ein wenig aufgepimpt.
 
 
Sie bekam einen Sockel aus einem alten Schrankfuß.
 

Der andere Fuß kam ja schon in der Wäscheleinen-Halterung zum Einsatz.
 
 
 Der Frühlings-Sonnen-Sitzplatz.
 
 

  Da es im Moment mittags, auf der
schattigen Terrasse noch etwas frisch ist.


Der große Tisch steht aber schon mal wieder draußen (mit neuer Sitzbank),


genau wie alle Pflanzen,


die in unserem Schlafzimmer unterm Dachfenster überwintert haben.


Damit ist die Außensaison für uns wieder offiziell eröffnet.
Aber es soll ja leider wieder kühler werden....warten wir`s ab.

Es grüßt Euch ganz herzlich der

 
 


Samstag, 26. März 2016

Ostern seht vor der Tür...

 
 
und dafür haben wir es dem Osterhasi recht hübsch gemacht
 
 
 und heißen ihn herzlich willkommen.
 
 
Dazu gibt es noch ein paar Impressionen aus dem Waldstrumpfhaus.
 
 
 Vom Eingangsbereich...
 
 
und Wohnzimmer.
 
 
Eigentlich verändere ich nur Kleinigkeiten.
 
 
und füge hier und da was österliches dazu.
 
 
Wie hier das Drahtnest in den frühlingsfrischen Blumen.
 
 
Oder kleine Stoffeier mit den Holz-Stehhasen auf dem Brett über der Couch.
 
 
Zum Dekofenster....
 

...kam eine alte Hasenform, mehr nicht.


So nun scharren alle Häschen hier schon eifrig mit den Pfoten,
denn die Eier sind gelegt und morgen früh muss
allerhand im Garten versteckt werden.

 
Es wünscht Euch ein wundervolles Osterfest,
viel Freude beim Eiersuchen und beim Feiern
 im Kreise Eurer Lieben, der
 
 
 

Freitag, 18. März 2016

Frühlingserwachen

Der kleine Igel ist nun endlich aus seinem Winterschlaf erwacht,
 
  
hat sich sein Blatt über die Schulter geworfen,
schaut aus dem Fenster
und macht sich sogleich auf den Weg in den Garten.
 
 
Da sind ja schon Blümchen....ohhh.
 
 
Und es gibt noch so viel mehr zu entdecken.
 
 
Schauen wir doch mal, wo es mich hin-igelt.

 
Hmmm ???
 
 
Ich glaube hier bin ich willkommen.
 
 
Na denn...los geht´s.
 
  
Von hier oben, kann ich mir erst mal einen Überblick verschaffen...
 

 und ich hab auch schon was leckeres entdeckt.


Schmatz frischer Salat...warum haben die
denn das Beet so hoch gemacht,
da kommt man doch so schlecht ran.
 
 
Aber im klettern bin ich ja ganz gut.
 
 
Da hält mich nix auf,
auch wenn ich an die frühlings-frischen Zwiebeln will.
 
 
Aber an Blümchen schnupper ich auch sehr gerne.
 
 
Bei einer kleinen Pause hier,
wo´s fast so gemütich ist wie in meinem Blatt...
 
 
kann ich euch verraten,
wie das tolle Gartenschild gemacht wurde....soll ich???
 
As erstes braucht man altes Holz, z.B. von einer Palette.
 
 
Das sägt man an den Enden etwas kurvenreich ab
 und streicht es unbehandelt mit Kreidefarbe.
 
 
Danach erst schleifen - ganz wichtig !!!
 
 
Die hellen Holzstellen, die nun nach dem Schleifen wieder sichtbar sind, sowie das restliche Schild, werden einfach mit dunklem Balsamico-Essig eingepinselt. 
 
 
Danach mit einem Lappen abreiben und trocknen lassen.
Mit einer Schablone bedrucken und nach dem Trocknen
nochmals leicht mit feinem Papier über die Schrift schleifen.
 
 
 Und wie immer, wenn halten soll, zum Abschluss mit Wachs behandeln.
 
 
Ist doch ganz einfach, oder?
 
Und weil´s so leicht geht, bekommt Oma-Waldstrumpf
 das zweite hier zum Geburtstag geschenkt.
 
 
Darf ich das eigentlich hier erzählen?
 
Ich geh dann mal weiter.
 
 
Schaue kurz über den Zaun zum Nachbarn.
 
 
Und huiiihh, geht´s über die Rosen...
 
 
...mit einem federnden Sprung auf den Lavendel,
sicher wieder nach unten.
 
 
So meine Lieben, ich verabschiede mich nun von Euch und
suche mir jetzt ein gemütiches Plätzchen, wo man mich nicht findet.
 
 
Macht´s gut Ihr hübschen, bis bald und grüßt mir schön den
 
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...