Willkommen in meiner Welt


Freitag, 9. Januar 2015

Willkommen in 2015


Erst mal wünsche ich Euch ein glückliches und gesundes Jahr 2015.
 
Auch hier im Waldstrumpfhaus sind alle gut ins neue Jahr gestartet und wir hatten sogar ein paar Tage Schnee !!!...was hier eher selten vorkommt.
 
Ja und bei frostigen Temperaturen, macht man es
 sich am besten zu Hause so richtig gemütlich.

Bei uns ist es bei der Kälte immer üblich, dass die Kinder abends
vorm zu Bett gehen zeitig eine Wärmflasche ins Bett gelegt
bekommen - gegen kalte Käsefüße...grins.
 
 
Davon haben wir drei Stück und diesen
 habe ich gerade ein paar tildamäßige Bezüge verpasst.
 
 
Diese hier hatte schon den grauen Bezug,
auf den ich dieses Häuschen nähte.
 
 
.Den blauen Bezug nähte ich komplett nach Tildas-Haus


und verpasste ihm das obligatorischen Schild.
 
 
 
 
Genau wie bei der kleinen Flasche in rosa.
 
 
 
.
 
 
 
 
 
 
 
 
  Warm und gemütlich ist es in dieser Zeit auch auf der Couch,
jetzt sogar mit zwei neuen Blüten-Kissen,
die ich von Dana zu Weihnachten geschenkt bekam,


oder abends bei Kerzenschein in der Badewanne.


Schöööööön.


Zum Schluss möchte ich Euch noch gerne etwas in meinem Büro zeigen.


Hier, mein neuer Tesa-Abroller, den ich vom "Waldsocken" Moritz (12) geschenkt bekam...ohhh wie bin ich stolz.

 
Er hat ihn im Schulunterricht (Naturwissenschaft-Technik) aus Holz
komplett selbst gemacht und zuhause haben wir ihm
den typischen Waldstrumpf-Look verpasst.


Mein Großer ist eigentlich nicht so der Handwerker, eher der Denker
und darum erfreut mich dieses Teil um so mehr.

So ihr Lieben, das war´s fürs erste in diesem Jahr.
Ich wünsch Euch was!!!
 

Mittwoch, 24. Dezember 2014

 
 
Lasst Euch schön Beschenken,
 
 
macht´s Euch gemütlich und genießt
die ruhige Zeit im Kreise Eurer Lieben.
 
Ich wünsche Allen eine wundervolle Weihnachtszeit
Euer
 
 


Sonntag, 14. Dezember 2014

Weihnachtliches und rosa Glück

 
Unsere Wichtel haben es ordentlich krachen lassen und ihre Arbeit hier mit Bravour gemeistert. Alles ist schön weihnachtlich geschmückt.
 
 
Also ganz einfach entspannt zurücklehnen, vielleicht noch ein schönes
 warmes Getränk dazu schlürfen und sich gemütlich umschauen.
 
 
Der Tisch mit der Deko hier ist neu.
Ich bekam ihn vor kurzem von lieben Nachbarn geschenkt, deren Tochter sich hier in der Nähe ein altes Haus gekauft hat.
 
 
Der hat eine total schöne graublaue Patina und ich musste lediglich die rote Deckplatte entfernen und danach den alten Kleber etwas abschleifen.
Ein neuer Schubladenknopf dran, die Weihnachtsdeko drauf - fertig.
 
 
So sah der Tisch noch vor kurzem aus.
 
 
Ja und durch den neuen Tisch haben wir gleich mal das Wohnzimmer ein wenig umgestellt - in Winterstellung, wie ich es immer nenne.
Aber dieses Mal nicht wegen der Heizung, denn diese hängt ja
nun schön frei an der Wand und nicht mehr am Fenster
vor dem bisher die Couch stand.
 
 
Aber manchmal braucht´s einfach ein wenig Abwechslung.
 
Hier die Deko über der Couch....
 
 
und auf dem Schrank daneben.
 


Der Schaukelstuhl gefällt mir so am Fenster auch sehr gut.
Da kann man toll lesen.
 
 
Das kleine blaue Regal gegenüber, wurde ebenfalls
von den kleinen Wichteln noch ein wenig weihnachtlicher geschmückt.
 
 
Dem Elch, den wir gerade kurz zu Besuch haben, gefällt´s auch.
Der reist nächste Woche wieder weiter und freut sich schon auf sein nächstes Heim. Wir haben ihm gesagt, dass es dort auch so toll ist.
 
 
 Am Küchenfenster wurde eine Girlande aufgehängt...
 
 
geschmückt mit niedlichen Dingen.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Ja und hier habe ich die niedliche Lina vor die Linse bekommen,
als die sich gerade ein wenig von den Strapazen ausruhte.
 
 
Dann habe ich beim Möbelschweden ein Darlana-Pferd gekauft.
 
 
 
Da es nur welche in rot und schwarz gab, kaufte ich mir
 ein Naturholz-Pferd und malte es mir selbst passend an.
 
 
Dazu habe ich ihm einen Adventskranz-Kerzenhalter mit dem Dorn in den Rücken gebohrt - ist grausam, oder? 
 
 
Um den Hals bekam es noch ein GodJull-Anhänger, den ich mal von Jule aus dem Veilchengarten geschenkt bekam.
 
Noch Zeit um ein Blick vor das Waldstrumpfhaus zu werfen?
 
 
Oben am Vordach hängen wieder Dänenwimpel und die Bank habe ich auch stehen gelassen nur ein wenig weihnachtlicher dekoriert.
 

So und zum Schluss möchten wir noch bekannt geben, bei wem unsere drei Rosa-Ferkel ihr neues Zuhause finden werden.
 
 
Der Abschied fällt Rosa sehr schwer, doch nun sind sie alt genug und können den Schweinestall verlassen. So hat Nils entschieden dass dies ihre neuen Besitzer sind:
 
 
Lieber Nils,
das ist ja wirklich eine riesen Überraschung für dich gewesen
Bei uns wohnen 2 große, dicke, rosa Schweinchen- Herr und Frau Schwein also. Sie wünschen sich nichts sehnlicher als Nachwuchs, aber es scheint einfach nicht klappen zu wollen. Also´falls hier mal ein kleines Waisenschweinchen vor der Tür stehen sollte, würdest du die beiden sehr sehr glücklich machen. Bei der Aufzucht und Bespaßung des kleinen Ferkels werden unsere beiden Jungs bestimmt auch gern helfen
Alles Liebe erstmal für euch und der Schweinchenfamilie,
Juli

***
Sabine aus der Villa Josefina
 
Hallo Manu,
wie niedlich sind die Kleinen denn. Meine zwei Kinder sind ja auch immer ganz verliebt in die Schweinderl, Hasen, Wichtel und was sonst hier so rumspringt. Und aus unserer Wichteltüre heraus passieren auch die tollsten Sachen, also wer weiß vielleicht findet ein Ferkel ja den Geheimgang und schleicht zu uns herüber :o)
Ich schick dir ganz liebe Grüße
Sabine
 
***
Claudia vom kleinen Haus

Huhu!
Die kleinen sind ja knuffig!!
bei uns im Ort gibt es einen Bauern der im Sommer seine Schweine immer
auf einer traumhaften Obstwiese rumlaufen lässt.
Jedes Jahr im Frühjahr warte ich dass die Schweine wieder rauskommen.
Ich komme fast jeden tag an der Wiese vorbei und immer wenn ich die Schweine
 draußen sehe muss ich lächeln... egal wie schlecht meine Laune auch ist.
Manchmal muss ich mir sogar ein Tränchen verdrücken wenn ich sehe wie sie glücklich und entspannt bei der Sommerhitze im Schatten in ihrem Matschloch liegen.
Denen geht´s dort wirklich gut.
 
 
Nils hat lange und sorgfältig gewählt und hofft, dass sie es
bei Euch gut haben werden.
Bitte mailt Rosa noch Eure Adresse, damit sie ihre
Jungen zu Euch schicken kann.
 
 
 
Bitte alle anderen, die so liebevoll geschrieben haben nicht traurig sein, ich bin mir sicher, sie hätten es bei Euch auch gut gehabt. Doch sind nun mal nur drei Ferkel raus gekommen.
 
Ich wünsche Euch eine stimmungsvolle Vorweihnachtszeit
ohne Hektik und Stress - lasst es Euch gut gehen.
Liebe Grüße vom
 


Samstag, 29. November 2014

Adventskalender

 
Am Montag ist es wieder soweit, die Adventskalender werden
 Tag für Tag gleich morgens als allererstes mit großer Freude geöffnet. 
Doch Nils freut sich gerade besonders,
denn er hat in diesem Jahr einen neuen bekommen.

 
Hier steht er - oben im Flur an der Treppe.
 
 

Die hübsche Leiter fand ich glücklicherweise im Sommer auf dem Sperrmüll und wollte sie eigentlich als Kletterhilfe für eine meiner Rosen benutzen.
Nun hat sie hier eine andere Aufgabe gefunden.
Sie war teilweise sogar etwas angebrannt und ich habe sie
 einfach nur leicht mit kalkvermischter weißer Farbe gestrichen.
 
 
Bestückt habe ich den Kalender mit hübschen
Häuschen, verschiedenen Säckchen und Tütchen,


die ich mir bei anderen Kalendern im www. abgeschaut
und dann selbst genäht habe.
 

Dazwischen hängen noch Trommeln, Schlittschuhe aber auch
 ein Maileg Weihnachtsmann oder Papiertüten.
 
 
In der Mitte der Leiter hängt ein kleiner Drahtkorb,
ebenfalls gefüllt mit Papiertüten.

 
Ja und geht man die Treppe wieder nach unten,
 sieht man hier den Kalender von Moritz,
 
 
der wie letztes Jahr am Treppengeländer hängt.
 
 
Da hat sich eigentlich nix geändert.
Karlchen hängt auch schon wieder da.

 
Dieses Mal mit Blick auf den WINTER.

 
Genauso "un-neu" ist auch der Kranz...
 
 
den kennt ihr alle schon von den letzten Jahren.
 
 
Doch für alle die´s wie ich immer wieder gerne sehen, 
nochmal ein Bild, einfach nur zum gucken.
Ich mag den Kranz so immer noch und da wird sich auch
so schnell nichts daran ändern,
 
 
außer hier und da vielleicht mal eine neue Kugel.
Er hängt in der Küche über dem Terrassentisch,
der im Winter immer hier drinnen steht - so ist mehr Platz für Gäste.
 
Da wir im Wohnzimmer durch die vergrößerte Terrassentür keine Fensterbank mehr haben, muss nun dieser Tisch für die Deko herhalten.
Irgendwo muss der ganz Kram ja hin.
 
 
Darüber hängt immer noch das kleine Regal.
 

 Viele fleißige Helfer sitzen einfach überall im Waldstrumpfhaus, aber nicht alle ließen sich dieses Mal vor meine Linse locken.
Doch wenn ich sie mal erwischt habe zeige ich weitere Bilder.

Ich wünsche Euch eine wunderschöne Adventszeit.
Liebe Grüße vom
 
 

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...