Willkommen in meiner Welt


Donnerstag, 8. August 2013

Handwerk & Handarbeit

Als erstes möchte ich Euch dieses Regal zeigen.
 Ich habe es für eine ganz liebe Frau gebaut, oder besser gesagt umgebaut.
 
 
Rosi, meine ehemalige Nachbarin. Ich hatte sie schon öfter mal erwähnt. Sie wohnt genau im Haus gegenüber meiner Eltern und ist auch im gleichen Alter wie diese.
Genau wie früher bin ich auch heute noch total gerne zu Besuch in ihrem hübschen Zuhause. 
Alles ist offen und hell gestaltet und überall hängen solche Regale.
Doch immer wenn sie bei mir ist, bewundert sie die vielen hübschen Hakenleisten die hier hängen.
 
 
Da kamen wir auf die Idee, eines ihrer Regale umzubauen und mit einer Hakenleiste aufzupimpen.
Dazu habe ich einfach in die vorhandenen  Konsolen ein Loch gesägt und eine Holzleiste eingefügt.
Nur noch ein paar Haken daran....fertig!
 
 
Natürlich habe ich das ganze schön weiß gestrichen und angeschliffen,
 so wie sich das gehört...gell.
Und das Ergebnis ist einfach umwerfend....
 
 
 Ja und so wie dieses, sah das Regal vorher aus.
Ein großer Unterschied, finden wir.


Dann gehen wir mal kurz zu uns auf die Terrasse, auf der es heute angenehm kühl ist.
 

Schaut mal, die Tischdecke.
 
 
Ich habe ein altes Kinder-Bettlaken jeweils unten am Rand mit Blütenranken bestickt.
 
 
So was mache ich immer im Schwimmbad. Dabei kann ich mich so richtig entspannen.
 Gelegenheit dazu hatte ich ja in letzter Zeit reichlich, bei der Hitze
 
 
Auf der Gartenbank hinter dem Tisch...


... kann man die neue Nackenrolle erkennen, die ich mir gegönnt habe.


 Davor auf dem Tisch, seht ihr mein Gartenheft, das ich vor kurzem von Dana geschenkt bekam.


In diesem mache ich mir Notizen rund um den Garten.
Was ich alles noch machen will, was alles gepflanzt wurde oder noch wird.
Und damit ich den Überblick im Frühling nicht verliere,
 führe ich dazu einen Plan der alle ständigen Pflanzen aufzeigt.
Ich vergesse öfter mal, wo ich was neues eingepflanzt habe
und da ist so ein Plan im Frühling ganz hilfreich.


Na ja, im zeichnen bin ich jetzt kein Ass, aber es dienst seinem Zweck
und ich setze nicht versehentlich Pflanzen übereinander oder zu eng.


Doch hierfür brauchte ich keinen Plan, denn das Schild ist spontan aus Treibholz entstanden,
das ich mit Stempeln bedruckt habe und so den Weg zum kühlenden Nass zeigt.


Das war´s mal wieder aus der waldstrumpfigen Bastelkiste.
 Ich hoffe meine kleinen Werke haben Euch gefallen.
Ich mache mich nun weiter an ein anders Projekt, das ich Euch das nächste Mal zeigen werde.
Mehr verrate ich jetzt nicht, nur dass es sich dabei nicht ums Badezimmer handelt,
das dauert noch. Man darf also gespannt sein.

Es grüßt Euch ganz lieb der