Willkommen in meiner Welt


Freitag, 23. August 2013

Schrei vor Glück !!!!

....so heißt es in einem ganz bekannten Werbespot
und nun ist es auch hier im Waldstrumpfhaus passiert,
 als wir letzte Woche ein Paket erhielten. 
Was drin war zeige ich Euch gleich, denn wir gehen
wie versprochen heute ins gut aufgeräumte Nils-Zimmer.
 

(fleißiges Kind, wenn auch mit viel Überredungskunst)
 
 
Bei uns sind die Ferien bereits vorüber und am Montag hat wieder die Schule begonnen.

 
 Hier am Schreibtisch macht der kleine Knirps immer seine Schulaufgaben
 und da es in der Ecke bisher doch etwas dunkel war, freute er sich, dass Mama jetzt diese tolle Lampe bei zalando entdeckt hat.
Ich dachte immer die haben nur tolle Kleidung und Schuhe,
doch auch hübsche Wohnartikel gibt´s dort zu bestellen.

 
Sie ist mit den drei Gelenken gut einstellbar und so richtig schön knubbelig sieht sie aus.
Die passt doch super dahin, oder?

 
Diese hübsche Box mit sechs wunderschönen Bleistiften haben wir auch noch dazu bestellt
...da kann doch im 2.Schuljahr nix mehr schief gehen.
 

 
Ja und für alle, die noch nie hier drin waren, schauen wir uns noch ein wenig weiter um.
Die Insider dürfen natürlich auch gerne weiter mitschauen.
 So oft zeige ich die Kinderzimmer ja auch nicht - ihr wisst warum - Stolpergefahr!!!
 
Hier schauen wir auf das schöne alte Bett, auf dem uns Rosa verschlafen entgegenblickt...
 

... und gleich daneben im Korb, Kuscheltiere und Waffensammlung...passt doch.
 
 
Nochmals ein Blick nach rechts zum Fenster mit der Spielzeugkiste....


...und zurück Richtung Tür.

 
Vielen Dank nochmals für Eure vielen Kommentare zur fertigen Treppe.
Viele von Euch haben oder hatten ja anscheinend ein ähnliches Exemplar und jeder
 mit den gleichen Problemen zu kämpfen.
Ich frage mich immer, was sich die Leute dabei gedacht haben die schönen Stufen mit PVC zu überziehen oder komplett rauszureißen...eine Schande.
Doch hier in der Nachbarschaft sieht das ganz ähnlich aus.
Die meisten haben die schönen Treppen schon entfernt und durch neue modernere ersetzt.
Für uns war das allerdings ein Hauptkriterium beim Hauskauf, die alte Treppe muss auf jeden Fall noch vorhanden sein...wenn auch ohne Geländer, was sich ja nun nach 2 Jahren geändert hat.
 
Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende und liebste Grüße vom
 


Donnerstag, 15. August 2013

Nächstes Groß-Projekt erledigt !!!

 
Lange mussten wir darauf warten...
 
 
...doch nun ist es vollendet...
 
 
 unser neues Holz-Treppengeländer !!!
 
Nachdem wir gleich zu Beginn das alte hässliche 70er-Jahre Geländer entfernten,
 das komplett bis hoch zur Decke ging war klar, hier muss auf jeden Fall ein anderes her.
 

Zum renovieren war das fehlende Geländer ja ganz praktisch,
doch ganz ohne, auf die Dauer ein wenig zu gefährlich.
 
 
Schnell in diesem Frühjahr noch die alte Badewanne und den Bau-Dreck
 runtergeschleppt und schon konnte es losgehen. Ja, das eine zieht nun mal das Andere nach sich und so hatten wir im Moment reichlich Baustellen hier, gemischt mit Holz- und Zementstaub.
Das Geländer haben wir ausnahmsweise mal nicht selbst gemacht
 sondern von einem Schreiner anferigen lassen...
 

...und es danach 2 mal mit Hochglanz-Acryllack gestrichen.
 
Dann wollen wir doch mal nach oben gehen,
 

und uns den Rest auch noch anschauen, oder?
 

Hier am kleinen Nachttisch vorbei...
 
 
auf dem ein paar neue GG-Dosen stehen,
 
 
können wir auf der rechten Seite mal kurz einen Blick ins Moritz-Zimmer werfen.
 
 
Ist jemand hier? Nein...
 
 
...dann schaut mal die neue Tagesdecke an, die ich  in Antjes Landlust-Laden entdeckt habe.
 Von oben ist sie gestreift und auf der Rückseite hat sie ein Blumenmuster,
das nicht ganz so weiblich anmutet...hihi.
Ganz liebevoll verpackt war sie mit noch anderen Dingen wie z. B. die runde GG-Dose vom Nachtisch an der wir gerade eben vorbei gingen.
Du siehst liebe Antje es passt alles perfekt zu uns.
 
 
Nun wieder zurück in den Flur und da sieht man,
das neue Geländer geht nun weiter bis hin zur Treppe, die ins Dachzimmer führt.
An diese kommt allerdings kein Geländer mehr dran.
 
 
So jetzt geht´s weiter den kleinen Flur entlang, in dem noch weitere Zimmer abgehen.
Die Tür geradeaus bleibt im Moment geschlossen,
denn dort befindet sich die bekannte Badbaustelle, zur Zeit mit frischem Estrich
!!!Achtung Versinkungs-Gefahr!!!
 
 
 Links kann man einen Spalt breit ins Nils Zimmer schauen,
doch da gehen wir heute besser  auch nicht rein - ebenfalls Gefahr, allerdings von anderer Art.
Vielleicht kann ich ihn zum Aufräumen überreden und dann schauen wir beim nächsten Mal?
 
Na ja, ich hoffe es hat Euch ein wenig gefallen auf der Rundtour
und Euch ist vom Treppensteigen nicht vorzeitig die Puste ausgegangen.
 Ich wünsche Euch jedenfalls schon mal ein erholsames Wochenende.
 
Euer

Donnerstag, 8. August 2013

Handwerk & Handarbeit

Als erstes möchte ich Euch dieses Regal zeigen.
 Ich habe es für eine ganz liebe Frau gebaut, oder besser gesagt umgebaut.
 
 
Rosi, meine ehemalige Nachbarin. Ich hatte sie schon öfter mal erwähnt. Sie wohnt genau im Haus gegenüber meiner Eltern und ist auch im gleichen Alter wie diese.
Genau wie früher bin ich auch heute noch total gerne zu Besuch in ihrem hübschen Zuhause. 
Alles ist offen und hell gestaltet und überall hängen solche Regale.
Doch immer wenn sie bei mir ist, bewundert sie die vielen hübschen Hakenleisten die hier hängen.
 
 
Da kamen wir auf die Idee, eines ihrer Regale umzubauen und mit einer Hakenleiste aufzupimpen.
Dazu habe ich einfach in die vorhandenen  Konsolen ein Loch gesägt und eine Holzleiste eingefügt.
Nur noch ein paar Haken daran....fertig!
 
 
Natürlich habe ich das ganze schön weiß gestrichen und angeschliffen,
 so wie sich das gehört...gell.
Und das Ergebnis ist einfach umwerfend....
 
 
 Ja und so wie dieses, sah das Regal vorher aus.
Ein großer Unterschied, finden wir.


Dann gehen wir mal kurz zu uns auf die Terrasse, auf der es heute angenehm kühl ist.
 

Schaut mal, die Tischdecke.
 
 
Ich habe ein altes Kinder-Bettlaken jeweils unten am Rand mit Blütenranken bestickt.
 
 
So was mache ich immer im Schwimmbad. Dabei kann ich mich so richtig entspannen.
 Gelegenheit dazu hatte ich ja in letzter Zeit reichlich, bei der Hitze
 
 
Auf der Gartenbank hinter dem Tisch...


... kann man die neue Nackenrolle erkennen, die ich mir gegönnt habe.


 Davor auf dem Tisch, seht ihr mein Gartenheft, das ich vor kurzem von Dana geschenkt bekam.


In diesem mache ich mir Notizen rund um den Garten.
Was ich alles noch machen will, was alles gepflanzt wurde oder noch wird.
Und damit ich den Überblick im Frühling nicht verliere,
 führe ich dazu einen Plan der alle ständigen Pflanzen aufzeigt.
Ich vergesse öfter mal, wo ich was neues eingepflanzt habe
und da ist so ein Plan im Frühling ganz hilfreich.


Na ja, im zeichnen bin ich jetzt kein Ass, aber es dienst seinem Zweck
und ich setze nicht versehentlich Pflanzen übereinander oder zu eng.


Doch hierfür brauchte ich keinen Plan, denn das Schild ist spontan aus Treibholz entstanden,
das ich mit Stempeln bedruckt habe und so den Weg zum kühlenden Nass zeigt.


Das war´s mal wieder aus der waldstrumpfigen Bastelkiste.
 Ich hoffe meine kleinen Werke haben Euch gefallen.
Ich mache mich nun weiter an ein anders Projekt, das ich Euch das nächste Mal zeigen werde.
Mehr verrate ich jetzt nicht, nur dass es sich dabei nicht ums Badezimmer handelt,
das dauert noch. Man darf also gespannt sein.

Es grüßt Euch ganz lieb der