Willkommen in meiner Welt


Donnerstag, 25. September 2014

Letzte Baustelle - fertig !!!!


Erst mal vielen Dank für Eure lieben Kommentare zu unserer
neuen Terrasse, dafür hat sich die harte Arbeit doppelt gelohnt.

 Ja Mädels, dann seid ihr jetzt bereit für die Bilder vom
 selbst gebauten Sichtschutz-Zaun zum Nachbarn.
 
 
Ich musste euch leider etwas länger auf die Folter spannen, 
da ich erst auf schönes trockenes Wetter warten wollte
und das gab´s immer, wenn ich gerade zur Arbeit war...grummml.
 
 
Aber jetzt dürft ihr ihn endlich sehen.
 
 
Er ist so breit wie zuvor, nur reicht er jetzt bis zum Boden.
 
 
So konnte ich den Zaun richtig stabil an der vorhandenen
Betonmauer befestigen und es sieht so komplett
viel hübscher und ordentlicher aus.
 
  
Die halbhohe Mauer, auf welcher der Sichtschutzzaun vorher montiert war, kann nun vom Nachbar genutzt werden.
Er hat sie von oben mit einem
schönen dicken Brett versehen
und nun dient sie ihm als praktische Abstellfläche.
Ich bin froh, dass ich hier so verständnisvolle und offene Nachbarsleute habe, die sich auf solche Dinge einlassen.
....ist nicht selbstverständlich.
 
Ja, sie haben sich ganz gut an uns gewöhnt, grins.
 
Hier ein vorher Bild zum Vergleich.
 
 Ja und gebaut habe ich ihn aus ganz einfachen, ungehobelten, dicken Schalungsbrettern die ich oben ausgesägt und genau so angestrichen habe wie meinen Schuhschrank.
 
 
Den Farb-Effekt erzielt man mit rauem Holz
einfach viel leichter als mit gehobeltem.
Auf des Nachbars Seite habe ich den Zaun übrigens schön
 glatt und ganz ordentlich in weiß gestrichen.
....wollte deren Nerven nicht ganz so strapazieren.
 
Die einen sagen vielleicht, warum kaufen die sich nicht einfach
einen fertigen Zaun, da gibt es doch so viele.
 

Ja, das wäre mir arbeitstechnisch auch lieber gewesen,
doch keiner hat uns gefallen oder hätte zu uns gepasst.
 
Neu dekoriert habe ich auch gleich.
Das macht so richtig Spaß, bei dem Hintergrund.
 
 
Das schöne alte Fenster wirkt gleich viel besser.
 
 
Davor blüht immer noch üppig meine Hänge-Perlagonie
"Carolina" von Sabines Pelargonienträume.
Der Link zu ihr befindet sich rechts in meiner Seitenleiste.
 
 
Hier nochmals ein Blick vom Garten aus....schööön.
 
 
Wie gesagt, das war vorerst der letzte Punkt auf unserer Baustellen-Liste.
Jetzt ist endlich wieder mehr Zeit für ein gutes Buch, den Garten, oder einfach mal gemütlich in den Tag zu leben. 
 
In diesem Sinne, wünsche ich euch schon jetzt ein schönes, gemütliches, entspanntes und arbeitsfreies Wochenende.
 
Liebste Grüße vom


Donnerstag, 4. September 2014

Warten auf GRAU...

...darauf freuen wir uns wie Sau.
 
 
Häää was, meint die mich???
Nein Rosa, damit meinte ich die Bretter unserer neuen Terrasse.
 
 
Wir hatten sie schon lange auf unserer Projektliste.
Doch zuvor brauchten wir eine neue Terrassentür
 um eine endgültige Höhe festzulegen.
Vorher hätte das wohl keinen Sinn gemacht.
Das Holz hatten wir bereits im Mai bestellt,
was eigentlich schon sehr spät war, für eine Terrasse in diesem Jahr.
 
 Doch leider merkte man während der Montage der neuen Tür, dass
 der Rollladen an den dicken Außenscharnieren der Türen hängen bleibt.
 
 
 Das komplette Türelement musste nochmals raus um ca.5 cm nach innen versetzt zu werden....grmpf. Zu dem waren die beiden Türen seitenverkehrt und wurden bei dieser Aktion gleich mit getauscht.
 
 
Erst danach konnten wir anfangen....und da waren´s dann noch zwei Wochen bis zu unserem Urlaub...grmmpf!!!
Also wurde das nix mit, entspannt auf den ersehnten Urlaub vorbereiten.
 
 
Darum habt ihr auch nichts von mir gehört/gelesen.
Das war ganz schön hektisch und gar nicht nach meinem Geschmack.
Doch das Holz bewegt sich leider in ungewollte Richtungen, wenn es nicht zeitig verlegt wird, das kennt ihr ja.
 
Das Ergebnis ist dafür total schön geworden.
 
 
Die Oberfläche der Diele ist glatt und sie bleibt unbehandelt.
Wir haben die Bretter auch nicht quer zum Haus verlegt,
wie man das normaler Weise tut....nööö, wir nicht.
 
 
Gefällt uns auch viel besser und erinnert irgendwie an einen Boots-Steg.
 
 
Hier der Blick von innen.
 
 
Einen neuen Schirm haben wir uns noch dazu gegönnt.
Der spendet hier besseren Schatten als die olle Markise,
die eh nicht mehr schön anzusehen ist.
 
 
Und der Schirm passt auch viel besser zu unserem Haus, oder?
 
Ja nun, jetzt warten wir nur noch aufs ergrauen.
  Der Dielen oder der Haare?
Die Dielen sind´s schon im nächsten Jahr, die Haare hoffentlich nicht.
 

 
Die "hübschen" alten Fliesen haben wir übrigens einfach darunter gelassen
und direkt darauf die Unterkonstruktion verlegt.
 
Ja und was stört wohl das waldstrumpfige Auge hier noch?
 
 
Richtig, der grausliche Kunststoff-Sichtschutz zum Nachbarn
 und die hellgelben Sockel.
Den Sichtschutz bin ich gerade am bauen, der wird auch toll 
und ihr seht ihn dann beim nächsten Mal.
´
Liebste Grüße Euer
 
 

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...