Willkommen in meiner Welt


Donnerstag, 10. September 2015

Eine neue Wäscheleine....

 
...musste her.
Durch den Bau der Gartenhütte und die damit geänderte Weg-Führung,
hing die Wäscheleine nun hinten mitten im Weg.
Darum haben wir uns entschlossen, vorne eine Neue zu errichten...
 
 
...natürlich alá Waldstrumpf.
 
 
Bestehend aus einem alten Holzpfahl sowie einem Balken.
Darunter wurden zur Zierde zwei IKEA Regalbrett-Halter geschraubt...
 
 
...und als Spitze fungiert ein umgedrehter Schrankfuß
kombiniert mit einem anderen Möbel-Endstück.

 
Alles schön grau gestrichen dann leicht gekalkt
 und zum Schluss mit Vintage Wax versiegelt.
Sieht aus wie von "Damals".
 
 
Da kann die Wäsche im Wind schön flattern.
 
 
Und zudem ist die Leine viel länger, als zuvor.
Sie geht durch den Feigenbaum bis an die Garage...
 
 
....was heißt, noch mehr Wäsche kann gleichzeitig in die Sonne.
Hier nochmals ein Bild von der alten Leine.
 
 
Die Pfeiler haben wir übrigens drin gelassen,
denn am Hinteren hält sich schon lange die Rose fest
und beim Vorderen hatte ich eine Clematis gepflanzt.
Die Betonfundamente wollte hier sowieso keiner ausgraben,
das wurde ja damals für die Ewigkeit gebaut....stöhn.
 
Nachdem ich ja vor kurzem bei meiner (Spätverlobten) Antje die Vorteile
der Vintage Chalk Paint-Kalkfarbe entdeckte,
 
 
habe ich mich weiter bei ihr eingedeckt
und bin damit noch diesem schwarzen Metallregal zu Leibe gerückt.
 
 
Es sollte natürlich weiß werden.
Schwarze Teile haben hier nach wie vor keine Chance.
 
 
Und siehe da, es hat wunderbar geklappt. Zweimal musste ich es pinseln.
..
 
Da es draußen steht, habe ich es zum Schluss
 mit dem farblosen Wax versiegelt.
 
Was ich allerdings nicht streichen musste,
 war dieser Draht-Deckelhalter,
den ich kürzlich auf einem Gartenmarkt gefunden habe.
 
 
Doch er bewahrt hier keine Deckel auf,
 sondern unsere Küchenhandtücher.
 
 
Das waren wieder die News aus dem Waldstumpfhaus.
 
Alles Liebe wünscht Euch der
 

Kommentare:

  1. Der Wäscheleinenhalter ist traumhaft schön geworden. Sowas kommt später auch in unseren Garten - da träum ich noch von.
    Liebe Grüße, Jacqui

    AntwortenLöschen
  2. Was für eine super Idee! Sieht fabelhaft aus:-)
    LG
    Susanne

    AntwortenLöschen
  3. wie toll diese idee mit dem wäscheleinenhalter, sieht echt schön aus manu.
    lg kuni

    AntwortenLöschen
  4. Moin moin liebe Manu, ganz zauberhaft die Wäscheleine und seeeeeehr Waldstrumpfig;-))
    Die Idee die Handtücher im Topfdeckelhalter aufzubewahren finde ich ganz wunderschön. Überhaupt bin ich ein großer Fan deiner schönen Küche♥ Hab ein schönes Wochende, gggglg Puschi♥♥

    AntwortenLöschen
  5. Ich beneide dich um diese Wäscheleine. Das sieht richtig toll aus.
    Du hast aber echt immer super Ideen.Siehe Deckelhalter.:)
    Gruß aus der Pfalz von Christine

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Manu,
    das ist dir wieder wunderbar gelungen!! Ich guck soooo gerne deine Fotos!!!
    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Manu
    Deine Wäscheleine sieht einfach toll aus. Soooo schön!
    Herzlichst Yvonne

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Manu,
    deine Wäscheleine ist ja toll geworden! Du hast immer so gute Ideen, die auch noch super ausschaun. Bewundernswert!
    Alles Liebe Karen

    AntwortenLöschen
  9. Sooooo schön geworden! Und sieht aus, wie wenn es dort schon Ewigkeiten stehen würde.
    Einfach perfekt!

    Kennst du eigentlich schon meine neue Sonntagsreihe: Sunday Inspiration?
    http://eclectichamilton.blogspot.de/search/label/Sunday%20Inspiration
    Vielleicht hast du ja Lust mitzumachen? Würde mich sehr freuen!

    Greetings & Love & a wonderful weekend
    Ines
    Blog: www.eclectichamilton.de
    Shop: www.eclectic-kleinod.de (15% auf alle Artikel)

    AntwortenLöschen
  10. Das mit dem umgedrehten Fuss sieht wunderbar aus. Da möcht man gleich die Säge auspacken und den Stühlen die Beine absägen. ;-)
    Tolle Idee. Muss ich mir unbedingt merken!!!
    Ganz liebe Grüße aus dem Allgäu
    Steffi

    AntwortenLöschen
  11. Darf ich mir die Idee klauen, bitte? Beim ersten Foto dachte ich noch, wo bekommt man diesen tollen Wäscheleinenpfeiler aber dann hast Du ja glücklicherweise die Machart verraten. Ganz bezaubernd!!! Ich habe eine wundervolle alte Wäscheleine mit Holzaufwickler, die hängt aber nur schlampig zwischen Essigbaum und Rosenbogen, shame on me :-)
    Viele Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klar darfst Du Dir die Idee klauen, liebe Karen.
      Dafür ist der Blog doch da und wenn jemand wie Du davon inspiriert wird und das nachbaut ist das perfekt.
      Viel Spaß beim Bauen und liebste Grüße MANU

      Löschen
  12. Liebe Manu,
    dein neuer Wäscheleine-Pfosten ist wunderschön. Auf solche Ideen muss man erst mal kommen!
    Liebe Grüße Carolyn

    AntwortenLöschen
  13. GENIAL!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Packst ihn bitte ein und schickst ihn mir??????????? DANKEEEEEE

    Drückerle
    Sigrid

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Manu,
    wie schön du hast, wie ich sie immer nenne, eine dänische Wäscheleine.
    Und sie ist so schön geworden......
    Ich warte seit 2 Jahren auf meine.......
    Liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Manu,
    die Wäscheleine hast ja toll hinbekommen! Woher hattest denn die schönen Möbelfüße? Oder welcher Schrank musste die denn hergeben? ;) Wie du nur immer wieder auf solche Ideen kommst! Der Hammer!
    Ach und auf dem 1. Regal-Foto ist eine so hübsche rosa-Blütenpracht! Ist das eine Rose?? Wunderschön!
    Dann genieß die letzten Sommertage noch schön und sei ganz lieb gegrüßt von
    Marion

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Marion, der Möbelfuß stammt von unserem Kleiderschrank im Schlafzimmer. Diese mussten wir damals abnehmen, sonst hätte der Schrank nicht unter die Schräge gepasst. Aber er sieht auch ohne Füße gut aus und ich muss nicht darunter saugen...smile. Ja und die rosa Pflanze ist keine Rose, sondern eine gefüllte Petunie.
    Liebe Grüße MANU

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Manu, bin schon lange eine stille Leserin bei dir und freue mich immer über deine tollen Bilder und Ideen. Deinen Wäscheleinenpfosten finde ich wunderschön.Das Regal habe ich in kleiner und wollte es auch schon streichen. Jetzt weiß ich auch, wie toll es in weiß aussieht.
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  18. Oh ist das schön !
    Wahnsinnig klasse, Deine Wäschepfähle. Da will ich am liebsten meine Wäsche aufhängen und im Wind flattern lassen.
    Liebe Grüße Eva

    AntwortenLöschen
  19. Haaaach. Immer wieder schön bei Euch!!!
    Wundervoll deine Wäscheleine. Das versüßt ja dann die Arbeit.

    Liebster Gruß
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  20. sooo eine tolle Wäscheleine!!!
    Liebe Grüsse Nicole

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Manu, na das nenne ich ja mal echtes kreatives upcycling (alter Holzpfahl und mit umgedrehten Möbelfüßen) dein Wäschepfahl-Schmuckstück ist eine Augenweide! Und die Farbe, so herrlich kalk-matt - wunderschön!! Hast Du den Pfahl wieder einbetoniert oder reicht da ein Boden-Reindreh-Dings?
    Hach, sooo eine Leine hätte ich auch gern!
    Liebe Grüße
    Kathrin

    AntwortenLöschen

Herzlichen Dank für Deine Worte, ich freue mich sehr darüber.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...