Willkommen in meiner Welt


Donnerstag, 10. September 2015

Eine neue Wäscheleine....

 
...musste her.
Durch den Bau der Gartenhütte und die damit geänderte Weg-Führung,
hing die Wäscheleine nun hinten mitten im Weg.
Darum haben wir uns entschlossen, vorne eine Neue zu errichten...
 
 
...natürlich alá Waldstrumpf.
 
 
Bestehend aus einem alten Holzpfahl sowie einem Balken.
Darunter wurden zur Zierde zwei IKEA Regalbrett-Halter geschraubt...
 
 
...und als Spitze fungiert ein umgedrehter Schrankfuß
kombiniert mit einem anderen Möbel-Endstück.

 
Alles schön grau gestrichen dann leicht gekalkt
 und zum Schluss mit Vintage Wax versiegelt.
Sieht aus wie von "Damals".
 
 
Da kann die Wäsche im Wind schön flattern.
 
 
Und zudem ist die Leine viel länger, als zuvor.
Sie geht durch den Feigenbaum bis an die Garage...
 
 
....was heißt, noch mehr Wäsche kann gleichzeitig in die Sonne.
Hier nochmals ein Bild von der alten Leine.
 
 
Die Pfeiler haben wir übrigens drin gelassen,
denn am Hinteren hält sich schon lange die Rose fest
und beim Vorderen hatte ich eine Clematis gepflanzt.
Die Betonfundamente wollte hier sowieso keiner ausgraben,
das wurde ja damals für die Ewigkeit gebaut....stöhn.
 
Nachdem ich ja vor kurzem bei meiner (Spätverlobten) Antje die Vorteile
der Vintage Chalk Paint-Kalkfarbe entdeckte,
 
 
habe ich mich weiter bei ihr eingedeckt
und bin damit noch diesem schwarzen Metallregal zu Leibe gerückt.
 
 
Es sollte natürlich weiß werden.
Schwarze Teile haben hier nach wie vor keine Chance.
 
 
Und siehe da, es hat wunderbar geklappt. Zweimal musste ich es pinseln.
..
 
Da es draußen steht, habe ich es zum Schluss
 mit dem farblosen Wax versiegelt.
 
Was ich allerdings nicht streichen musste,
 war dieser Draht-Deckelhalter,
den ich kürzlich auf einem Gartenmarkt gefunden habe.
 
 
Doch er bewahrt hier keine Deckel auf,
 sondern unsere Küchenhandtücher.
 
 
Das waren wieder die News aus dem Waldstumpfhaus.
 
Alles Liebe wünscht Euch der
 
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...