Willkommen in meiner Welt


Freitag, 15. Juli 2016

Ein Tag im Waldstrumpfhaus...

 
beginnt morgens mit dem Wecken der Jungs....
 
 
...und dem Besuch im Badezimmer.
 
 
Wenn die Kids dann auf dem Weg zur Schule sind,
beginnt Mama Waldstrumpf mit dem Abarbeiten der
Liste.
 
Zu erst geht´s zum Wocheneinkauf.
 
 
Danach nutze ich, die nun freie Garage, um die letzten Türen zu streichen, die der Schreiner nun fertig aufgearbeitet hat.
Wer sich nicht mehr erinnert schaut hier - klick.
 
 
Während die Farbe trocknet, lasse ich frisches Wasser in die Regentonne,
 
 
 damit die Blümchen am Abend kein eiskaltes Wasser zu trinken bekommen.
 
Ein paar der Pflanzen brauchen etwas Pflege
und die bekommen sie hier im Gartenhaus.
 
 
Das alte Fenster ist schon schön eingewachsen,
da schneide ich erst mal nichts weg.
 

Doch nun weiter im Text und ab ins Arbeitszimmer,
 um eine neue Markise zu nähen.
 
 
Die Alte hat nach einem Sommer absolut keine Farbe mehr.
 
 
Nun nur noch anbringen - fertig....schööön.
 
 
Bis zum Nachmittag sind mehrere Schichten Farbe getrocknet
und die Türen können wieder eingehängt werden.
 
 
Eine davon ist unsere Bad-Tür und hat deshalb ein hübches Email-Schild bekommen.
 

 
 
 
 
 
 
 
 
Aber auch auf die anderen Türen habe ich kleine Schildchen geschraubt,
 
 
die ich vor kurzem auf dem Flohmarkt gefunden habe.
 
 
So kann sich keiner mehr ins falsche Zimmer verirren...grins.
 
 
Während ich mich hier mit dem handwerklichen Gedönse beschäftige,
 gibt es natürlich auch jemand, der sich um unser Essen kümmert.
Mr. Waldstrumpf - der kann das perfekt.
 
 
Und so sitzen wir kurz danach auf der Terrasse
 und essen gemütlich vom heißen Stein.
 
 
Das schmeckt den Jungs besonders gut wie man sieht.
 
 
So, nun konntet ihr mal am ganz normalen "Freitags-Wahnsinn"
 im Waldstrumpfhaus teilhaben.
Ich hoffe ihr hattet etwas Spaß dabei und freut Euch jetzt auf Eueren eigenen Trubel.
 
Ich wünsch Euch was Euer